Aktionsplattform Lebensmittelhandel zur Förderung der Tafelarbeit und zur Vermeidung von Lebensmittelabfall

Die „Aktionsplattform Lebensmittelhandel zur Förderung der Tafelarbeit und zur Vermeidung von Lebensmittelabfall“ ist eine Arbeitsgemeinschaft der Top vier Lebensmittelhändler Österreichs REWE, SPAR, HOFER und LIDL gemeinsam mit dem Verband der österreichischen Tafeln. Die Gründung erfolgte im November 2017 nach einjähriger Vorbereitungsphase. Vorbild der neuen Kooperation sind internationale Initiativen. Gemeinsame Vision ist eine hundertprozentige Abdeckung der Abholungen nicht  verkäuflicher Lebensmittel aus Supermärkten durch soziale Organisationen in Österreich. Die Vereinbarung kommt genau zu jenem Zeitpunkt, als auf EU Ebene die „Food Donation Guidelines“ zur Vereinfachung der Weitergabe von Lebensmitteln an karitative Organisationen verabschiedet wurden. Damit wird von den Tafeln gemeinsam mit dem Lebensmittelhandel ein wesentlicher Grundstein für die Erreichung der UN Sustainable Development  Goals mit einer Halbierung der vermeidbaren Lebensmittelabfälle aus dem Handel im Jahr 2030 gelegt.

Alle Stakeholder des Lebensmitteleinzelhandels sind dazu eingeladen, Fördermitglied im Verband und damit TeilnehmerIn der “Aktionsplattform Lebensmittelhandel zur Förderung der Tafelarbeit und zur Vermeidung von Lebensmittelabfall” zu werden.

Weitere Aktionsplattformen im Bereich Großhandel, Produktion, Landwirtschaft, und Gemeinschaftsverpflegung sind in Vorbereitung.

Weitere Informationen von bzw. Rückfragen richten Sie bitte an: Alexandra Gruber, Obfrau im Verband der österreichischen Tafeln –  alexandra.gruber@dietafeln.at, +43650 901 0006

Zur Kartellrichtlinie: Kartellrichtlinie

Zu den EU Food Donation Guidelines: https://ec.europa.eu/food/safety/food_waste/eu_actions/food-donation_en

Zu den UN Sustainable Development Goals: http://www.un.org/sustainabledevelopment/sustainable-development-goals/